5 Tipps, wie Sie ihr Auto winterfest machen

5 Tipps, wie Sie ihr Auto winterfest machen

5 Tipps, wie Sie ihr Auto winterfest machen

5 Tipps, wie Sie ihr Auto winterfest machen

Die Temperaturen sinken, Nebel lässt die Sichtweite schwinden und Regen geht in Schnee über. Damit Sie auch im Winter das Fahrvergnügen genießen können, sollten Sie nun schnellstens Ihr Auto winterfest machen. Dafür können Sie sich einen Termin in Ihrer Werkstatt holen aber eben auch einiges selbst erledigen. Warten Sie nicht zu lange, denn ein plötzlicher Wintereinbruch kann ohne Wintercheck am Auto für Sie und andere gefährlich werden.

Ohne Winterreifen geht es nicht

Egal, ob Sie in den schneereichen Gebieten oder im Flachland wohnen, sobald die Temperaturen fallen, ist es höchste Zeit für Winterreifen. Seit 2010 besteht in Deutschland bei Glatteis, Glätte oder Schneematsch die Winterreifenpflicht. Wer bei winterlichen Straßenverhältnissen einen Unfall verursacht und ein Auto ohne Winterreifen fährt, der bekommt Ärger mit seiner Versicherung und ein Bußgeld droht. Ganzjahresreifen, sogenannte M+S Reifen sind erlaubt, sie sollten aber in gutem Zustand und mit genügend Profil ausgestattet sein. Mit weniger als vier Millimetern Profiltiefe müssen Winterreifen ausgetauscht werden, ebenso wenn die Reifen älter als 10 Jahre sind. Beim Wintercheck des Autos also unbedingt die Winterreifen genauer unter die Lupe nehmen.

Checken Sie die Batterie

Wenn Sie Ihr Auto winterfest machen, sollten Sie unbedingt auch die Batterie testen. Denn in Winter sind alte Batterien die häufigste Ursache für Autopannen. Sie können den Akku in der Werkstatt prüfen lassen. Ein Austausch der Batterie ist günstiger und vor allem stressfreier als den Pannendienst anzufordern, weil das Auto nicht anspringt.

Achten Sie auf ausreichend Frostschutz

Achten Sie bitte auch auf den Füllstand des Kühlers, wenn Sie Ihr Auto winterfest machen und auf einen ausreichenden Frostschutz. Ist dieser Schutz bei Minusgraden zu gering, droht Ihrem Auto im Extremfall ein Motorschaden. Der Frostschutz im Kühler ist zugleich ein Rostschutz für den Kühler, die Wasserpumpe und die Kühlkanäle. Das Mittel stabilisiert die elektrische Leitfähigkeit der Kühlflüssigkeit. Ob der Frostschutz in Ihrem Kühler ausreicht, kann zum Beispiel Ihre KFZ-Werkstatt überprüfen. Die Frostschutzkonzentration können Sie aber auch allein feststellen, wenn Sie eine Prüfspindel besitzen. Ideal sind minus Werte von minus 20 bis minus 30 Grad.

Wenn Sie schon dabei sind, denken Sie beim Wintercheck ihres Wagens auch an den Frostschutz in der Scheibenwaschanlage.

Gute Sicht im Winter

In der kalten Jahreszeit ist die Sicht durch Nebel, Regen oder Schnee oft schlecht. Außerdem fahren Sie wahrscheinlich viel im Dunkeln, denn die Tage sind kurz. Daher müssen die Scheinwerfer und Rücklichter immer funktionsfähig und sauber sein. Beim Auto winterfest machen, gehört auch die Prüfung der Höheneinstellung der Scheinwerfer dazu. Eine Werkstatt kann behilflich sein, alle Leuchtmittel korrekt einzustellen. Für eine gute Sicht im Winter sorgen aber auch saubere Autoscheiben innen und außen. Tauschen Sie beim Wintercheck alte Scheibenwischblätter aus, spätestens dann, wenn sie bereits Schlieren auf der Scheibe hinterlassen. Ein guter Tipp ist Isolationsfolie unter den Scheibenwischergummis. So frieren diese nicht an und werden nicht beschädigt.

Bereiten Sie sich auf winterliche Staus vor

Nicht nur in den Bergen kann es passieren. Starker Schneefall, Blitzeis oder eine Massenkarambolage bei schlechter Sicht auf der Autobahn und schon bilden sich kilometerlange Staus. Wenn diese über Stunden besehen bleiben, kann es im Auto sehr unangenehm werden. Daher sollten Sie, wenn Sie Ihr Auto winterfest machen, auch gleich die Vorräte im KFZ überprüfen. Ganz wichtig ist mindestens eine Decke. Auch eine Taschenlampe kann beispielsweise bei einer Autopanne sehr gute Dienste leisten. Zum Wintercheck im Auto gehört auch der Test der Funktionsfähigkeit der Taschenlampe. Gerade wenn Sie eine längere Fahrt planen, in den Winterurlaub starten oder sehr schlechte Witterungsverhältnisse angekündigt wurden, sollten Sie Wasser und kleine Snacks im Auto mitführen. Genügend Sprit im Tank schützt vor bösen Überraschungen im Stau. Ein Eiskratzer sollte in den Wagen gelegt werden, wenn Sie Ihr Auto winterfest machen, ebenso wichtig kann auch die Sonnenbrille sein. Sie leistet gute Dienste, wenn die Wintersonne tief steht oder der Schnee blendet.

Natürlich gehört noch einiges mehr dazu, wenn Sie Ihr Auto winterfest machen wollen. Ein kompletter Check des Wagens bietet sich vor allem vor längeren Reisen an. Eine Autopanne im Schnee ist mehr als unangenehm. Ein Wintercheck ihres Autos ist ein wichtiger Punkt, um sicher auf vier Rädern durch den Winter zu kommen, und die schönen Seiten der kalten Jahreszeit genießen zu können.

Zurück

Unsere TOP-Angebote der Woche
Telefon0 22 03 / 96 60 20
FORD FIESTA NEUES MODELL 2018

FORD FIESTA TREND 7J. Garantie

KM: 10  EZ: 26.10.2017
Leistung: 74 KW (101 PS)

Kraftstoff: Benzin
Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,3 l/100 km*
CO2-Emissionen kombiniert 97 g/km*
Energie-Effizienzklasse: Energieeffizienzklasse A

15.290,-- EUR inkl. MwSt.

HYUNDAI TUCSON 2,0 CRDI PREMIUM

HYUNDAI TUCSON 2,0 CRDI Premium

KM: 10   EZ: 10.03.2017
Leistung: 136 KW (185 PS)

Kraftstoff: Diesel
Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,5 l/100 km*
CO2-Emissionen kombiniert 170 g/km*
Energie-Effizienzklasse: Energieeffizienzklasse D

30.990,-- EUR inkl. MwSt.

SEAT ARONA

SEAT Arona 1,0 TSI Style

KM: 10   EZ: 15.12.2017
Leistung: 85 KW (116 PS)

Kraftstoff: Benzin
Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,9 l/100km*
CO2-Emissionen kombiniert 113 g/km*
Energie-Effizienzklasse: Energieeffizienzklasse B

23.890,-- EUR inkl. MwSt.

Aktuelle Fahrzeugangebote

Ihr neuer PKW wartet schon auf Sie!

Wählen Sie aus über 4.500 Gebraucht- und Neufahrzeugen Ihr neues Auto.