Tipps beim Sommerreifenkauf

Tipps zum Sommerreifenkauf

Reifenservice bei AK Autoport Köln GmbH

Sobald das Frühjahr naht, müssen sich viele Autofahrer neue Sommerreifen kaufen, da die alten den Anforderungen nicht mehr genügen. Die Qualität ist ein wichtiges Kriterium beim Sommerreifen kaufen, denn sie entscheidet über das Fahrverhalten, die Länge des Bremsweges, den Spritverbrauch und die Laufruhe. Zudem kann ein billiger Reifen bei schlechten Straßenverhältnissen sich nachteilig auf das Fahrverhalten auswirken und im schlimmsten Fall zu einem Unfall führen.

Beim Sommerreifen kaufen auf die Größe achten


Bevor jemand Sommerreifen kaufen geht, sollte er die richtigen Reifengröße ermitteln. Das einfachste ist es, auf den Reifen zu schauen und dort die Kennzeichnung aufzuschreiben z. B. 185/65R14. Obgleich die Automobilhersteller teilweise verschiedene Reifengrößen zulassen, sollten aber die Tragfähigkeitskennzahl und das Geschwindigkeitssymbol dem Wagen angemessen sein. Diese Symbole werden auch Homologation genannt. Es sollten aber immer zugelassene Reifengrößen und Indexe beim Sommerreifen kaufen gewählt werden, da nur sie die volle Belastbarkeit des Fahrzeugs gewährleisten. Wenn falsche Größen verwendet werden, besteht die Gefahr, dass sich dies auf wichtige Funktionen wie ESP, ABS oder ASR nachteilig auswirkt. Allerdings sind geringfügige Abweichungen von den Herstellerangaben zu tolerieren. Jedoch dürfen bei den verschiedenen Reifengrößen diese nicht die zugelassene Reifenhöhe des Wagens überschreiten. Eine falsche Reifengröße kann auch den Spritverbrauch erhöhen und die Anzeige auf dem Kilometerzähler verfälschen. Wer eine alternative Reifengröße wünscht, kann seine Möglichkeiten bei einem Rechner für Reifengrößen austesten.

Nur zugelassene Reifengrößen beim Sommerreifen kaufen auswählen


Beim Sommerreifen kaufen dürfen die Geschwindigkeitssymbole wie auch die Tragfähigkeitskennzahlen nicht die zugelassenen Werte überschreiten. Verwendet der Autobesitzer Reifen, die geringere Werte aufweisen, kann das unter Umständen strafbar sein. da sie die Fahrsicherheit verringern oder zu einem unkontrolliertem Fahrverhalten führen können. Sollte es zusätzlich zu einem Unfall kommen, kann der Versicherer zudem eine Entschädigung verweigern, da diese Reifen nicht den Anforderungen des Automobilherstellers erfüllen. Darum sollten die Werte beim Sommerreifen kaufen eingehalten werden, um eventuelle Schwierigkeiten zu vermeiden. Wer jedoch Reifen mit einem höheren Wert als Geschwindigkeitssymbol verwenden möchte, kann diese problemlos verwenden, da sich beim Fahrverhalten oder bei der Fahrsicherheit kaum Unterschiede ergeben. Jedoch erhöht es die Stabilität beim Geradeausfahren. Leider erhöht sich dadurch auch der Rollwiderstand wie auch der Kraftstoffverbrauch merklich, was zudem den Fahrkomfort verringern kann. Auch hier gilt, dass geringe Abweichen von der vorgegebenen Norm kaum eine Rolle spielen. Mehr Reifenangebote auf www.autoport-koeln.de.

Wie viele Reifen sollten gewechselt werden?


Beim Sommerreifen kaufen stellt sich oftmals die Frage, ob alle vier Reifen oder nur zwei Reifen ausgetauscht werden müssen. Für das Fahrzeug ist es immer die beste Lösung, vier neue Sommerreifen kaufen zu wollen. Es ist vom Gesetzgeber erlaubt, verschiedene Reifen zu nutzen, allerdings müssen die Reifen auf einer Achse gleich sein. Es können also auf der Vorder- oder Hinterachse Reifen von verschiedenen Marken aufgezogen werden. Beim Sommerreifen kaufen zählt auch, eine möglichst hohe Fahrsicherheit zu erreichen und diese ist nur gegeben, wenn der Autobesitzer vier gleiche Sommerreifen kaufen geht. Denn zwei unterschiedliche Reifen bedeuten auch, dass beide Achsen ein unterschiedliches Bremsverhalten aufweisen, was auch den Fahrkomfort nachhaltig beeinträchtigt. Wenn beim Sommerreifen kaufen nur zwei neue Reifen gekauft werden, sollten diese unbedingt hinten montiert werden, da sich die Gefahr verringert, dass bei schlechten Wetterverhältnissen das Auto auf einer nassen Fahrbahn ins Schleudern kommt und sich verdreht. Zudem erleichtert es die Kontrolle in engen Kurven oder bei einer Notbremsung zu behalten.

Qualitätsreifen haben einige Vorteile


Ein Qualitätsreifen hat oftmals auch eine längere Lebensdauer, weshalb sich der höhere Preis langfristig bezahlt macht. Vor dem Kauf sollte der Autofahrer noch einmal ein Blick auf die alten Sommerreifen werfen, denn ihre Abnutzung kann auf verborgene Mängel am hindeuten. So deuten unregelmäßig abgefahrene Reifen auf einen defekten Stoßdämpfer hin, weshalb es sich empfiehlt, neben dem Sommerreifen kaufen auch gleichzeitig die Fahrwerksgeometrie neu zu justieren. Es kann allerdings auch darauf hinweisen, dass eine Unwucht bei den Reifen besteht oder der Fülldruck zu niedrig liegt. Darum sollte nach dem Sommerreifen kaufen eine Fachwerkstatt den Aufzug der Reifen übernehmen.

Teure oder billige Reifen wählen?


Die Reifen werden meist in drei Kategorien eingeteilt: in Budget-, Mittel- und Oberklassereifen, wobei sich die Reifen nach der Qualität und dem Preis stark unterscheiden. Nicht immer sind die teuersten Reifen auch die besten, weshalb es sich durchaus finanziell lohnen kann, die Testurteile beim Sommerreifen kaufen zu rate zu ziehen. In der Regel gilt jedoch, dass die Premiumreifen den günstigen Reifen überlegen sind und auch länger halten. Wer wenige Kilometer fährt und eher zu den geduldigen Fahrern zählt, schöpft aber die hohe Leistungsfähigkeit von Premiumreifen nicht aus. Zudem lohnt es sich auch nicht, auf einen kostengünstigen Kleinwagen teure Oberklassereifen aufzuziehen, während es sich nachteilig auf die Fahrperformance auswirken würde, auf einen Sportwagen billige Reifen zu montieren. Neben den passenden Reifen sollte ein Autobesitzer beim Sommerreifen kaufen auch darauf achten, wie lange die Reifen noch haltbar sind, da Autoreifen durchaus ein Verfallsdatum haben. Zudem sollte er auf die Reifenqualität und die Lebensdauer achten.

Zurück

Unsere Angebote des Monats
Telefon0 22 03 / 96 60 20
FORD KUGA

FORD KUGA 1,5 COOL & CONNECT

KM: 10  EZ: 28.06.2018
Leistung: 110 KW (150 PS)

Kraftstoff: Benzin
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,2 l/100 km*
CO2-Emissionen kombiniert 164 g/km*
Energie-Effizienzklasse: Energieeffizienzklasse C

22.970,-- EUR inkl. MwSt.

BMW 216 Active Tourer

BMW 216 D ACTIVE TOURER

KM: 50.000   EZ: 17.10.2016
Leistung: 85 KW (116 PS)

Kraftstoff: Diesel
Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,8 l/100km*
CO2-Emissionen kombiniert 99 g/km*
Energie-Effizienzklasse: Energieeffizienzklasse A+

15.890,-- EUR inkl. MwSt.

FIAT TIPO KOMBI

FIAT TIPO 1,4 KOMBI

KM: 10  EZ: 28.05.2018
Leistung: 70 KW (95 PS)

Kraftstoff: Benzin
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7 l/100 km*
CO2-Emissionen kombiniert 132 g/km*
Energie-Effizienzklasse: Energieeffizienzklasse C

11.990,-- EUR inkl. MwSt.

Aktuelle Fahrzeugangebote

Ihr neuer PKW wartet schon auf Sie!

Wählen Sie aus über 4.500 Gebraucht- und Neufahrzeugen Ihr neues Auto.