SEAT Ibiza

Reimport: Seat Ibiza mit hohem Preisnachlass erwerben

Der Seat Ibiza war 1984 die erste eigenständige Entwicklung des zu Volkswagen gehörenden spanischen Automobilherstellers. Das Design entwarf der Italiener Giorgetto Giugiari, der auch für VW und Fiat gearbeitet hat. Alle Motoren, die mehr als 1,2 Liter Hubraum hatten, wurden bei Porsche in Deutschland entwickelt. Eine Ausnahme bildete der 1,7-Liter-Dieselmotor, der von Fiat stammte. Mit einem Einstiegspreis von derzeit gut 10.000 Euro für das Basismodell bewegt sich der Seat Ibiza etwas oberhalb von Dacia, aber im Bereich der Mitbewerber Skoda, Peugeot, Ford, Opel, Nissan, Toyota, Renault, Mazda, Suzuki, Mitsubishi oder Honda. Die große Anzahl an Produzenten für Kleinwagen zeigt, wie heiß umkämpft dieser Markt ist.

Reimport Seat Ibiza oder EU-Neuwagen - das sind die Unterschiede

Im Grunde handelt es sich bei allen EU-Neuwagen, die in Deutschland zugelassen werden, um Reimporte. Sie wurden für den ausländischen Markt produziert und dann wieder nach Deutschland eingeführt. Es gibt allerdings gravierende rechtliche Unterschiede. So sind zum Beispiel die Garantiebedingungen für Neuwagen innerhalb der EU einheitlich geregelt. Das bedeutet, Verkaufsstellen von Seat in Deutschland führen Garantieleistungen unentgeltlich aus, auch wenn das Auto in einem anderen EU-Land gekauft wurde. Bei einem reimportierten Fahrzeug aus einem Nicht-EU-Land sieht dies anders aus. Hier sind die deutschen Händler keineswegs verpflichtet, Arbeiten kostenfrei auszuführen, die unter die Garantie fallen. Sollte es Probleme geben, wären Sie als Besitzer eines solchen Pkws gezwungen, sich an den ausländischen Verkäufer zu wenden. Gerichtliche Auseinandersetzungen würden ebenfalls im Ursprungsland abgewickelt, da als Gerichtsstand der Ort gilt, in dem der Verkäufer ansässig ist.

Reimport: Selbst im Ausland abholen oder die Händlerunterstützung wählen

Natürlich können Sie die lange Anreise in Kauf nehmen, den Seat Ibiza als Reimport im Ausland selbst aussuchen und nach Deutschland überführen. Dafür ist eine Reihe von Papieren notwendig, und zwar:

  • Kaufvertrag mit gültigem Nettopreis und Datum der Fahrzeugübergabe
  • Rechnung und Serviceheft, abgestempelt und mit der Fahrzeugnummer versehen
  • Alle ausländischen Wagenpapiere
  • Certificate of Conformity (CoC) zum Nachweis, dass das Fahrzeug gemäß der EU-Richtlinien in Deutschland zugelassen werden kann.

Darüber hinaus benötigen Sie spezielle Überführungskennzeichen oder Sie müssen das Automobil auf einem Hänger nach Deutschland transportieren. Sie sind verantwortlich dafür, dass die Mehrwertsteuer in Höhe von 19 Prozent fristgerecht an das Finanzamt gezahlt wird.

Diese Pflichten nehmen wir Ihnen gerne ab. Möglicherweise stehen bei uns sogar einige Modelle als Lagerfahrzeuge bereit. Wenn Sie direkt ab Lager kaufen, entfällt die häufig etwas längere Lieferzeit. Den Seat Ibiza als Reimport können Sie natürlich auch als Gebrauchtwagen erhalten. Gegebenenfalls ist eine Inzahlungnahme Ihres Altfahrzeugs oder eine Finanzierung beziehungsweise ein Leasing möglich. Das ließe sich im Ausland kaum selbst realisieren. Antworten auf diese Fragen geben wir Ihnen gern.

Seit mehr als 25 Jahren ein Erfolgsmodell - der Seat Ibiza

15 Jahre, bevor der erste Seat Leon über die Straßen Europas fuhr und mehr als 20 Jahre vor dem Seat Altea hat der spanische Hersteller mit dem Ibiza bereits ein Erfolgsmodell entwickelt. In der ersten Generation war das Fahrzeug ausschließlich als Fließheck mit drei Türen erhältlich. Ab 1986 stand dieses Modell auch 5-türig zur Verfügung. In der zweiten und dritten Generation kamen eine Stufenhecklimousine und ein Kombi mit der Modellbezeichnung Cordoba hinzu. Zu Beginn der offiziellen Vermarktung gab es eine ziemlich unübersichtliche Anzahl unterschiedlicher Ausstattungsvarianten. Insgesamt waren es 14 verschiedene Modelle, eine Anzahl, die nicht einmal Großkonzerne wie Audi, Volvo, BMW oder Mercedes-Benz für ihre Fahrzeuge im Angebot hatten.

Die zweite Generation des Seat Ibiza

Der neue Ibiza in den Jahren 1984 bis 1993 wurde komplett unter VW-Regie gebaut. Viele Ausstattungsmerkmale sind dabei dem Polo entnommen, der ein Jahr nach dem Ibiza auf den Markt kam. Sportliches Ansehen verschaffte sich der kleine Spanier durch seine Erfolge in diversen Rallyes. Zunächst standen fünf Benziner und zwei Dieselmotoren zur Verfügung. Nach einer leichten Modellpflege 1996 gab es für den Seat Ibiza auch neue Motoren. Multipoint Injection (MPI) bei den Ottomotoren und Turbolader (TDi) hielten bei den Dieseln Einzug. 2002 erfolgte ein Modellwechsel.

Die dritte Baureihe des Seat Ibiza setzt auf Bewährtes

Die Plattform stammt nach wie vor vom Polo des Mutterkonzerns. Entwickelt wurde sie allerdings bei Skoda, der für VW als Entwicklungsdienstleister tätig war. Den 2,0-Liter-Motor mit 116 PS gab es für deutsche Modelle nicht. Er wurde allerdings in Autos eingebaut, die zum Beispiel in die Schweiz und in die Niederlande exportiert wurden. 2006 erfolgten einige Überarbeitungen, deren Details hauptsächlich die Optik betrafen. Der vordere Stoßfänger erhielt zum Beispiel getrennte Lufteinlässe.

Die aktuelle deutsche Serienausstattung des Seat Ibiza

Alle Modelle des Seat Ibiza, die für den deutschen Handel gebaut wurden, haben eine gut durchdachte Serienausstattung. Zu den Komponenten gehören unter anderem:

  • ABS mit EBV und Bremsassistent
  • Fahrer- und Beifahrerairbag
  • Elektronische Wegfahrsperre
  • Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer
  • Elektrohydraulische und geschwindigkeitsabhängig geregelte Servolenkung
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung

Bitte beachten Sie, dass Modelle für ausländische Märkte in der Serienausstattung abweichen können. Wenn Sie den Seat Ibiza als Reimport bei uns kaufen, vergleichen Sie einfach mit unserer Hilfe die Ausstattungsmerkmale.

Modellpflege und Ausstattungslinien

Im Mai 2008 präsentierte der Hersteller den überarbeiteten Seat Leon als Fünf- und Dreitürer. Er wird in folgenden Ausstattungslinien angeboten:

• Ibiza Reference - Grundausstattung
• Style
• Sport
• FR (Formula Racing)
• Cupra (Cup Racing) - dieser Version gibt es nur als Dreitürer
• Ecomotive und
• Color Edition

Seit Anfang 2010 bietet Seat das Sondermodell Ibiza Good Stuff an. Es ist ausgestattet mit einem 1,4-Liter-Benzinmotor mit 63 kW (85 PS) und 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.
Für die dreitürigen Varianten der Linien FR und Cupra bietet der Hersteller das Bocanegra-Paket an. Hier bekommt der Seat Ibiza einen schwarzen Kühlergrill, in die Frontschürze integrierte Nebelscheinwerfer, speziell geformte Kotflügel und 17-Zoll-Leichtmetallräder. Auch das Heck ist modifiziert und erinnert Nostalgiker an das 1200er Sport Coupé von Seat aus dem Jahr 1975. Seit 2010 gibt es den Seat Ibiza mit der Bezeichnung ST auch als Kombi.

Die Spotify-Ausstattung

Anfang 2011 ging Seat eine Kooperation mit diversen Telefonprovidern ein. Für die ersten sechs Monate nach dem Autokauf kann von unterwegs eine Flatrate unentgeltlich mit dem Samsung Galaxy mini genutzt werden. Die Radioanlage im Seat Ibiza Spotify verfügt dazu über eine Bluetooth-Verbindung zu iPhones. Mit diesem Paket kann nicht nur der Seat Ibiza ausgestattet werden. Es steht auch anderen Fahrzeugen wie zum Beispiel dem Leon oder dem Altea zur Verfügung.

Das Facelift im Jahr 2012

Auf dem Genfer Autosalon im März 2012 präsentierte Seat die überarbeitete Version des Ibiza. Die Front wurde geändert und erhielt neu designte Scheinwerfer. Im Innenraum überzeugen ein modernisiertes Armaturenbrett, neue Stoffe für die Sitze und ein geräumigeres Handschuhfach. Die Ausstattungslinien Sport und Cupra wurden 2012 aus dem Programm genommen. Seit 2013 ist der Seat Ibiza Cupra wieder verfügbar. Daneben bestehen die bekannten Ausstattungsversionen Reference, Style und FR.

Die Motoren im Seat Ibiza - eine beeindruckende Vielfalt der Angebote

Die Benzinmotoren zeigen eine reichhaltige Auswahl. Neben den beiden 1,2-Liter-Dreizylindern sind folgende Benziner als Reihenvierzylinder verfügbar:

• 1,2 TSI, 77 kW (105 PS) Verbrauch kombiniert (Innerorts und Außerorts) 5,1 Liter Super
• 1,4 Liter, 63 kW (85 PS), durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch 5,9 Liter
• 1,4 TSI, 103 kW (140 PS) Kraftstoffverbrauch 4,7 Liter
• 1,4 TSI FR, 110 kW (150 PS) durchschnittlich 6.3 Liter
• 1,4 TSi Cupra, 132 kW (180 PS) Benzinverbrauch 6,0 Liter
• 1,6 Liter, 77 kW (105 PS), Kraftstoffverbrauch etwa 6,6 Liter, auch mit Doppelkupplungsgetriebe erhältlich
• 2,0 Liter, 77 kW (105 PS), 6,7 l pro 100km

Zusätzlich ist der Seat Ibiza LPG mit Flüssiggasantrieb, 81 PS Leistung und einem durchschnittlichen Verbrauch von sechs Litern auf 100 Kilometer erhältlich.
Bei den Dieselmotoren stehen vier Dreizylinder - auch als ecomotive - zur Verfügung. Die Vierzylindermotoren haben folgende Messwerte:

• 1,6 TDi CR und 1,9 TDI, 66 kW (90 PS), durchschnittlich 4,2 beziehungsweise 4,5 Liter Diesel
• 1,9 TDI, 77 kW (105 PS), 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer
• 2,0 TDI FR, 105 kW (143 PS) mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 4,6 Litern

Alle Dieselmotoren sind mit Rußpartikelfiltern (DPF) ausgestattet, um die CO2-Emission zu reduzieren. Je nach Motorisierung fallen die Antriebe in die verschiedenen Energieeffizienzklassen A bis E. Der Ausstoß an CO2-Emissionen liegt zwischen 99 und 139 g/km.

Der Seat Ibiza und alternative Antriebe

Neben der LPG-Version baut Seat unter der Modellbezeichnung IBE Concept Car zurzeit ein Elektroauto. Von der Größe betrachtet unterscheidet sich das Modell kaum vom Ibiza. Das Design entspricht allerdings einem rasanten Sportwagen. Die Motorleistung liegt bei 75 kW (102 PS). Die Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer schafft der kleine Sportwagen in 9,4 Sekunden, auch dank seines geringen Gewichts von nur 1.000 Kilogramm. Da es sich zunächst um eine Studie handelt, gibt es derzeit weder Angaben zur Reichweite noch zum Stromverbrauch. Dass aber auch bei Seat die Zukunft bereits begonnen hat, ist unschwer zu erkennen. Ob und wann dieses Modell in Serie geht, ist allerdings noch nicht zu erfahren.

Fazit:

Der Seat Ibiza zählt zu den beliebtesten Kleinwagen in Europa. Sparen Sie mit AK Autoport Köln beim Kauf bares Geld und entscheiden Sie sich für den Seat Ibiza als Reimport oder EU-Neuwagen. Wir unterstützen Sie gern und erledigen alle Formalitäten für Sie. So ist der Autokauf im Ausland überhaupt kein Problem.

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl aus unserem Fahrzeugangebot

  • Hersteller / Modell
  • EZ
  • Km
  • Preis
  • Seat Ibiza STYLE 1.0MPI 55kW (75PS) Neues Modell 1.

  • Seat Ibiza
    Fahrzeugnummer: KLAL-54357
    • Leistung 55 kW (75 PS)
    • Kraftstoffverbr. komb.: 4,9 l/100km *
    • CO2-Emissionen komb.: 112 g/km *
    • Kraftstoff: Super
    • Getriebeart: Schaltgetriebe
    • Farbe: blau
    • Energieeffizienzklasse: C
  • -
  • 1 Km
  • 11.970,00 €
  • Seat Ibiza REFERENCE 1.0TSi 70kW (95PS) Neues Model

  • Seat Ibiza
    Fahrzeugnummer: KLAL-54472
    • Leistung 70 kW (95 PS)
    • Kraftstoffverbr. komb.: 4,7 l/100km *
    • CO2-Emissionen komb.: 106 g/km *
    • Kraftstoff: Super
    • Getriebeart: Schaltgetriebe
    • Farbe: blau
    • Energieeffizienzklasse: B
  • -
  • 1 Km
  • 13.170,00 €
  • Seat Ibiza REFERENCE 1.0TSi 70kW (95PS) Neues Model

  • Seat Ibiza
    Fahrzeugnummer: KLAL-54471
    • Leistung 70 kW (95 PS)
    • Kraftstoffverbr. komb.: 4,7 l/100km *
    • CO2-Emissionen komb.: 106 g/km *
    • Kraftstoff: Super
    • Getriebeart: Schaltgetriebe
    • Farbe: weiss
    • Energieeffizienzklasse: B
  • -
  • 1 Km
  • 13.270,00 €
  • Seat Ibiza Reference NEUES MODELL RADIO KLIMA EL.PA

  • Seat Ibiza
    Fahrzeugnummer: KLAN-65712
    • Leistung 70 kW (95 PS)
    • Kraftstoffverbr. komb.: 4,7 l/100km *
    • CO2-Emissionen komb.: 106 g/km *
    • Kraftstoff: Super
    • Getriebeart: Schaltgetriebe
    • Farbe: weiss
    • Energieeffizienzklasse: B
  • -
  • 10 Km
  • 13.390,00 €